Am Wochenende des 11. Juli bis 13. Juli 2014 feierte der Ostritzer Ballspiel Club e.V. sein 95-jähriges Bestehen. Das Motto war mit Blick auf das Rahmenprogramm schnell erkennbar. Präsident Günter Vallentin unterstrich dieses in seiner Eröffnungsansprache an alle anwesenden Mitglieder, Sponsoren und Zuschauer noch einmal mit den Worten: „Wir machen an diesem Wochenende das, was wir am besten können. Das ist in unseren Augen Fußball spielen.“ Nachdem abschließend noch Bürgermeisterin Marion Prange dem OBC herzlich gratulierte, konnte es losgehen. Gestartet wurde im Ostritzer Neißestadion mit einem Freizeitturnier. Dazu konnten insgesamt 8 Mannschaften begrüßt werden, die sich jederzeit einen sportlich fairen Wettkampf boten. Im Modus Jeder gegen Jeden setzte sich am Ende das Team der Bernstädter Jugend durch, welche nur aufgrund des besseren Torverhältnisses knapp die Nase vor der Vätermannschaft der Ostritzer F-Jugend hatte. Auf dem dritten Platz kam Sturm Leuba/Alte Herren ein. Bei einem gemütlichen Beisammensein in geselliger Runde wurde abschließend der erste Tag ausgeklungen.

Der Samstag startete um 10 Uhr mit dem nächsten Highlight, und zwar dem Turnier der E-Jugend. Hier war es Jugendleiter Steffen Gottwald gelungen zehn Mannschaften an den Start zu schicken, darunter zwei Vertreter aus dem polnischen Nachbarland. Das Wetter spielte wie am Vorabend abermals mit und bescherte den jungen Kickern optimale Bedingungen. In einer spannenden Vorrunde sowie Finalrunde kam es zu einem Deutsch-Polnischen Finale. Hier standen sich der Gastgeber, die erste Vertretung der Ostritzer, sowie KS Talent Bolesławiec gegenüber. Der OBC ging in Führung, doch das an diesem Tag spielstärkste Team konnte die Partie noch zu seinen Gunsten drehen. Somit ging der Pott in unser Nachbarland Polen, die sich verdientermaßen Turniersieger nennen durften.

Nach einer kurzen Verschnaufspause ging es mit dem Freundschaftsspiel der Männer weiter. Zu Gast war der Kooperationspartner unserer zweiten Männermannschaft, der EFV 03 Bernstadt/Dittersbach. Vor dem Anstoß hatte Präsident Günter Vallentin die ehrenvolle Aufgabe verdiente Übungsleiter und Mannschaftsleiter des Ballspiel Clubs für ihr tolles ehrenamtliches Engagement mit einem Präsent auszuzeichnen. Hier wurden Steffen Gottwald (Jugendleiter und Trainer F-Jugend), Benjamin Dornig (Trainer F-Jugend), Holger Heimann (Trainer E-Jugend), Tom Korschikowski (Trainer B-Jugend), Steffen Brendler (Trainer 1. Männermannschaft), Dirk Maaß (Trainer 2. Männermannschaft) und Jürgen Kurz (Mannschaftsleiter 1. Männermannschaft) geehrt. Leider hatte der OBC-Präsident auch noch eine weniger gute Nachricht zu vermelden und so wurde mit Marcel Heidrich ein Eigengewächs verabschiedet, der eine neue sportliche Herausforderung beim FSV Kemnitz gefunden hat. Die Sonne lachte über dem Neißestadion und der Unparteiische Steffen Wiedemann konnte nach den Ehrungen und der Verabschiedung die Begegnung mit etwas zeitlicher Verzögerung anpfeifen. Ostritz dominierte das Spiel über weite Strecken und durfte sich nach Ablauf der 90-minütigen Spielzeit über einen 9:1 Kantersieg freuen. Der Abend stand danach unter dem Decknamen „Kultur und Musik“. DJ Koimbra aus Bernstadt sorgte für eine angenehme Feierstimmung und der Akrobatikverein aus Ostritz begeisterte mit einer schönen Darbietung die ca. 100 anwesenden Gäste.

Blieb zum Abschluss der Sonntag, welcher es ebenfalls in sich hatte. Diesmal lud die F-Jugend zum internationalen Turnier im Rahmen der 95-Jahrfeier des OBC ein und konnte mit zwei polnischen und einer tschechischen Mannschaft diesmal das Dreiländereck komplett zusammenschließen. In einem kräftezehrenden Modus, der über 5 Stunden ging, setzte sich diesmal der VFB Zittau durch, die im Finale gegen Piast Zawidów knapp mit 1:0 die Oberhand behielten. Bei wiederum herrlichem Wetter, der Wettergott meinte es wirklich gut mit den Ostritzern, beendete nach erfolgter Siegerehrung Vorstandsmitglied Riccardo Bittner das Turnier und gab allen anwesenden noch den Hinweis auf dem Weg, möglichst fest die Daumen zu drücken. Der Anlass war natürlich allen bekannt, denn die Deutsche Fußballnationalmannschaft stand am Abend im WM-Finale gegen Argentinien. Das Daumendrücken sollte helfen, denn Deutschland besiegte Argentinien mit 1:0 nach Verlängerung und vollbrachte historisches. Historisch war auch das Ostritzer Fußballwochenende, denn zum ersten Mal in der Geschichte des Vereins wurden binnen drei Tagen die größten Freizeit- und Jugendturniere ausgetragen. An dieser Stelle sei abschließend allen Mannschaften, Trainern, Betreuern, Schiedsrichtern, Eltern, Großeltern, den Jungs von der Turnierleitung und natürlich auch allen anderen Helfer ein großes Dankeschön auszusprechen. Wir hoffen es hat allen Gästen Spaß beim Ostritzer BC gemacht und hoffen diese mal wieder im Neißestadion zu anderen sportlichen Höhepunkten begrüßen zu dürfen.

Platzierungen Freizeitturnier

 

1. Bernstädter Jugend

2. Väter F-Junioren

3. Sturm Leuba / Senioren OBC

4. B-Junioren

5. Volleyballer

6. Katholische Jugend

7. Feuerwehr Ostritz

8. Evangelische Jugend

Platzierungen E-Junioren

 

1.   KS Talent Boleslawiec

2.   Ostritzer BC I

3.   ESV Lok Zittau

4.   SV BW Empor Deutsch Ossig

5.   Ostritzer BC II

6.   Post Germania Bautzen

7.   FSV Oderwitz 02

8.   SpG SV Ludwigsdorf

9.   SV Sohland

10. Piast Zawidow

Platzierungen F-Junioren

 

1.   VfB Zittau

2.   Piast Zawidow

3.   SpG SV Ludwigsdorf

4.   NFV GW Görlitz

5.   Ostritzer BC I

6.    KS Talent Boleslawiec

7.    Holtendorfer SV

8.    SV Horken Kittlitz

9.    FC Oberlausitz

10.  Ostritzer BC II

11.  FK Baumit Jablonec

12.  SV BW Empor Deutsch Ossig



Mit freundlicher Unterstützung von: